Wo der Einkauf der Zukunft seinen Anfang nimmt: Beim REWE Systems Hackathon

Ein gläserner Touch-Tisch, auf dem man zwei Produkte auf ihre Inhaltsstoffe checken und dann vergleichen kann. Ein Einkaufswagen, der Blinde und Sehbehinderte sprachgesteuert durch die Supermarktgänge führt. Ein Regal, das selbst merkt, wenn es wieder Ware braucht und ein Lego-Roboter, der eigenständig zu Produkten läuft. Verrückte Zukunftsmusik für Sci-Fi-Supermärkte? Nein, schon Realität, und zwar beim REWE Systems Hackathon. DICE.com hat die wichtigsten News über das Event, der als Ideen-Keimzelle für die digitale Zukunft von Handel und Supermärkten dient:

Was genau ist der REWE Systems Hackathon?

So eine Art Mischung aus angewandtem Think Tank und internem Battle zwischen IT-Teams der REWE Systems. Dabei werden innovative Ideen rund um Einkaufen und Handelslogistik entwickelt und in praktische Anwendungen, Tools oder Apps umgesetzt. Schaut Euch das Video an! Nichts ist zu verrückt oder unmöglich. Aber immer geht es darum, Supermarkt-Alltag und Handel alltagsnäher, effizienter und verbraucherfreundlicher zu gestalten.

Blick hinter die Kulissen: Beim REWE Systems Hackathon 2018 sprudeln die Ideen der Supermarkt-Zukunft

Das Ganze in Fakten?

Zwei Tage lang beschäftigen sich beim REWE Systems-Hackathon IT-Fachleute mit nichts Anderem als progressiven Ideen und Tools. Losgelöst vom Joballtag sprudeln die Visionen und werden teamweise mit viel Gehirnschmalz und Einsatz ausgetüftelt: 160 Mitarbeiter der REWE Systems entwickelten beim diesjährigen Hackathon dreißig Ideen. Siebzehn davon wurden umgesetzt. Damit digitale Kreativität und Spieltrieb voll ausgelebt werden können, gibt es dabei aktuelle Werkzeuge, Tools und Hi-Tech-Gadgets zum Experimentieren: Von Google Glasses über Alexas, von Raspberry Pis über Kameras jeglicher Art.

Klingt ja spannend. Wer hat gewonnen?

Kein leichter Job für die Fachjury aus Führungskräften und Experten der REWE Systems: Sie war begeistert vom hohem Niveau der vorgestellten Projekte. Beim ersten Platz war sie sich mit der Publikumsjury einig; er ging an den Produktvergleich per smarten Touch-Tisch. Supermarktkunden können damit zwei Produkte auf Inhaltsstoffe gegeneinander abwägen. Auf den zweiten Platz kam das sich fast selbstauffüllende Supermarktregal mit automatischer Bestandserkennung, das per Kamera oder Gewichtserkennung funktioniert. Beim Publikum belegte die App „Dein Markt, Dein Sortiment“ den zweiten Platz: Per Smartphone können Kunden damit selber Einfluss auf das Produktsortiment in ihrem REWE-Markt nehmen. Es gab auch innovative Augmented Reality-Lösungen sowie ideen, die intern oder im B2B-Bereich Anwendungen finden, z.B. für Logistik und Messeauftritte.

Was hat das alles mit mir zu tun?

Mehr, als Ihr denkt! Denn die Gewinner-Projekte des Hackathons werden bei der REWE Systems tatsächlich weiterverfolgt. Wenn Ihr also demnächst in Euren REWE- oder Penny-Supermärkten futuristisch wirkende Tools entdeckt, wisst Ihr, wo das Ganze seinen Anfang nahm!

Cool. Bei sowas würde ich auch gerne mal mitmachen!

Wie wäre es dann mit einem IT-Job bei der REWE Systems? Schaut doch mal online rein – die REWE Systems gestaltet die digitale Zukunft des Handels entscheidend mit und bietet viele spannende Jobs und Aufstiegs-Möglichkeiten für Berufseinsteiger und IT-Spezialisten, aber auch für Schüler und Studenten. Dann betreut Ihr vielleicht selbst bald die Umsetzung einer coolen Idee aus dem REWE Systems Hackathon.

https://www.rewe-systems.com/ihre-karrierechancen/jobangebote/

No comments yet.

Leave a Reply