Für deine Zukunft – Betriebliches Gesundheitsmanagement bei diva-e

diva-e_bgm

„Ich kann nicht mehr.“ „So geht es nicht weiter.“ „Ich bin am Ende.“ Sätze wie diese hören wir heutzutage immer öfter, denn Depressionen und Burnout sind leider keine Einzelfälle mehr. Arbeitnehmer sollen idealerweise immer flexibel, permanent erreichbar, engagiert und belastbar sein. Deshalb ist es keine Überraschung, dass immer mehr Menschen aufgrund von zu viel Stress und zu wenig Ausgleich im Alltag erkranken. Diese Erkrankungen sind nicht nur für die betroffenen Mitarbeiter selbst eine starke Belastung. Auch Unternehmen sehen sich mit der Herausforderung konfrontiert, krankheitsbedingte Langzeitausfälle kompensieren zu müssen. Und die Anzahl der physischen und psychischen Erkrankungen nimmt leider in den letzten Jahren zu – Tendenz steigend. Um diesem Trend entgegen zu wirken, wird das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) in Unternehmen immer wichtiger. Es muss den Arbeitgebern bewusst werden, dass selbst kleinere Aktionen und Initiativen eine Wirkung haben können und dass sie aktiv mitwirken können, die Gesundheit ihrer Mitarbeiter nachhaltig zu fördern.

Die Ziele des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM)

Oft stellen wir uns die Frage, wie bei dem ganzen Arbeitsstress noch Zeit für Entspannung, Freizeit und die Familie bleiben kann. Hier kommt die sogenannte „Work-Life-Balance“ ins Spiel. Dieser Begriff bedeutet, das Arbeitsleben erfolgreich mit dem Privatleben zu verknüpfen. Je nach Person ist das Wort „erfolgreich“ hierbei natürlich unterschiedlich definiert. Gerade was die Verknüpfung von Beruf und Familie angeht, spielt „Flexibilität“ eine große Rolle, wenn Stress reduziert werden soll. Aspekte wie flexible Arbeitszeiten, Home Office und Optionen oder Angebote für die Kinderbetreuung können die Organisation des Alltags immens erleichtern. Für viele Arbeitnehmer spielt aber nicht nur der Einklang von Privatem und Beruflichem eine wichtige Rolle, sondern auch der gesundheitliche Aspekt – allgemein und auch konkret am Arbeitsplatz. Das BGM unterstützt die Mitarbeiter daher dabei, sowohl die Gesundheitsrisiken am Arbeitsplatz zu reduzieren (z.B. durch Ergonomieberatungen), aber auch dabei, fernab der Arbeit ihre Gesundheit zu fördern und diese langfristig zu schützen. Denn von der Gesundheit profitiert nicht nur der Mitarbeiter – auch für Unternehmen zeigt sich ein eindeutiges Kosteneinsparungspotenzial bei sinkender Krankheitsquote. Doch noch nicht bei allen Unternehmen hat das Thema BGM die Wichtigkeit, die es eigentlich haben sollte. Denn Aspekte aus dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement im Unternehmen einzuführen ist mit viel Zeit, Geld und Bedarf an qualifiziertem Personal verbunden. Diese Aufwände wollen viele Unternehmen vermeiden, da sie die Wichtigkeit des BGM unterschätzen.

diva-e und ihr Betriebliches Gesundheitsmanagement

Nicht so bei diva-e, hier spielt das BGM insgesamt eine sehr wichtige Rolle und ist fest in der Unternehmensphilosophie verankert. Gerade in der IT-Branche, die sich stetig im Wachstum befindet, können stets wechselnde Anforderungen zu erhöhtem Stress führen. Dazu kommt die permanent stattfindende Projektarbeit, die von strengen Deadlines geprägt ist. An unseren Standorten bieten wir daher unterschiedliche Aktionen im Bereich BGM an – von Schrittzähleraktionen und Firmenläufen über Gesundheitstage und Rückenkurse bis hin zu Sehtests. Bei den Gesundheitstagen werden dabei die verschiedensten Themenbereiche angesprochen. So haben die Mitarbeiter die Möglichkeit an diesen Tagen verschiedenste Tests und Messungen durchführen zu lassen wie bspw. BackChecks, Body Age oder auch Muskeltonusmessungen. Aus den Ergebnissen lassen sich gezielt Präventionsmaßnahmen ableiten, die die Kollegen in ihrer Freizeit zur Verbesserung ihrer Gesundheit umsetzen können.

Für die Sportler unter uns gibt es darüber hinaus das ganze Jahr hindurch den perfekten Ausgleich zum Arbeitsalltag:  Die Kollegen treffen sich entweder gemeinsam zum Fußballspielen in der Halle, Joggen um die Wette, „Beachen“, fahren Drachenboot oder verabreden sich zum gemeinsamen Hantelstemmen im Fitnessstudio.

Fazit

Viele Arbeitgeber sollten die Rolle des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in ihrem Unternehmen nochmals überdenken, etwas Geld investieren und entsprechende Maßnahmen einführen. Selbst wenn es sich zunächst nur um kleinere Aktionen handelt – deren Wirkung sollte nicht unterschätzt werden. Denn wer seine Mitarbeiter auf lange Zeit binden möchte, darf deren Ansprüche an eine ausgewogene Work-Life-Balance nicht außer Acht lassen und sollte für ein gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld sorgen.

Jobs bei diva-e anschauen

No comments yet.

Leave a Reply

WP-SpamFree by Pole Position Marketing